anstiften
bewegen
ermutigen
entfalten
annehmen

Ausflugslokal Kümmelschänke

WIR KÜMMELN UNS UM IHR WOHL !

Die Kümmelschänke in Omsewitz ist seit jeher Ausflugsziel für das nahe Dresden. Hier trafen und treffen sich Jung und Alt unter dicken Kastanienbäumen. Seit 1993 - 20 Jahre nach der Schließung im Jahr 1973 - begrüßen wir wieder alle hungrigen und durstigen Menschen in unserer Oase am Rande der Stadt.

Bereits 1737 wurde diese Ausflugsgaststätte vor den Toren der Stadt Dresden erstmals urkundlich erwähnt. Damals hieß sie noch Rosengarten, doch bald wurde durch eine Namensänderung daraus die bekannte Kümmelschänke. Bis zum Jahre 1973 war dieses Lokal nicht nur dem Ausflügler ein Begriff, sondern ab und an konnte am Abend das Tanzbein geschwungen werden. Dann war leider Schluss mit dem Vergnügen, denn das Haus musste wegen Baufälligkeit geschlossen werden.
Nach zwölf Jahren Dornröschenschlaf entdeckte 1987 die "Dresdner Wanderzunft", ein Zusammenschluss junger Leute, das Domizil für alte Handwerke mit Naturmaterialien für sich neu. Nach dem Erwerb durch die Stadt Dresden plante, projektierte und sanierte der Verein Biotop Kümmelschänke e.V. das Gebäude.

Am 17. Juli 1993 konnte das Projekt "BioTop Kümmelschänke" der Öffentlichkeit übergeben werden: als Gaststätte und als soziokulturelles Begegnungszentrum.
Viele Bäume und Sträucher, ein Kräuter- und Gemüsegarten, daneben ein Spielplatz und im Biergarten ein großer Brennofen und ein Lehmbackofen ergänzen das Gesamtareal.

Der Verein BioTop Kümmelschänke nannte sich 2003 um in Omse e.V.
Bis 2005 war das Kulturzentrum auch der Sitz des Vereins, der sich jetzt aber auf der Espenstr. 5 in Dresden-Gorbitz befindet. Die Räume im Kulturzentrum sind inzwischen an Freie Künstler, eine Töpferei und eine Heilpraktikerin vermietet.

Für weitere Informationen zur Gaststätte finden Sie hier einen Link auf die Homepage der Kümmelschänke.

Inhaber: Hellfried Otto
Kümmelschänkenweg 2
01157 Dresden-Omsewitz
Tel: 0351.421 61 44

Die Künstlerinnen Antje Seewald und Steffi Wagner, sowie die Töpferei Schaufuß-Keramik haben hier ebenfalls ihren Sitz.

Bitte kommen Sie möglichst mit den DVB, zu Fuß oder mit dem Fahrrad. Die Parkmöglichkeiten sind sehr eingeschränkt.
Wir sind gut zu erreichen mit den Straßenbahnen 1, 12, 2, 6, 7 und der Buslinie 80. (Dresdner Verkehrsbetriebe)