anstiften
bewegen
ermutigen
entfalten
annehmen

Die Initiative LernKulturTage Dresden

Stellen Sie sich vor, Schulen und Kindertagestätten sind für Kinder und Erwachsene gleichermaßen Orte der POTENZIALENTFALTUNG,  Orte der gegenseitigen Ermunterung und Herausforderung. Alle kommen jeden Tag gern. Hier gibt es ein wohlwollendes und gleichwürdiges Miteinander .
Wir Erwachsenen übernehmen dabei die Verantwortung für die Qualität der Beziehung zu den Kindern.
Nur so  gelingt uns jeden Tag auf’s Neue die notwendige Balance zwischen LERNEN, LUST und LEISTUNG.

Das Wissen für die Gestaltung solcher LERNORTE haben wir. Den Menschen in der Initiative LernKulturTage geht uns darum, JETZT und MITEINANDER vom WISSEN ins konkrete HANDELN zu kommen! Wir wollen die Bildungseinrichtungen, die Kindertagesstätten und Schulen in Lebens- und- Entfaltungsorte für uns und unsere Kinder verwandeln. Es liegt in unserer Hand.

Die Initiative „LernKulturTage Dresden“, eine Gruppe engagierter Fachkräfte und Eltern aus öffentlichen und freien Bildungs- und Kultureinrichtungen, aus Kindergärten, Schulen und Ausbildungsbetrieben mit den unterschiedlichsten Konzepten macht sich auf die Spur.
Ihre gemeinsame Vision ist, Bildungseinrichtungen zu Lernorten zu gestalten, in denen Kinder, Jugendliche und Erwachsene aneinander wachsen können und sich miteinander wohl fühlen. Kraftquell und Herzstück der Initiative  ist der verbindliche selbst bestimmte und fruchtbare Dialog zwischen engagierten Praktiker*innen, d.h. Müttern und Vätern sowie pädagogischen Fachkräften.

Im Mai 2012 organisierte die Initiative einen Kongress im Deutschen Hygiene-Museum Dresden unter dem Titel "MITEINANDERS - LERNKULTUR IST BEZIEHUNGSKULTUR".

Hier finden Sie

• das Programm 2012

• die Dokumentation des Kongresses 2012

• Informationen zum Programm 2018

• Informationen zu den Partnern

Presseartikel