Willkommen beim Omse e.V.

Neuigkeiten

Details

Startseite  >  Omse e.V.  >  Neuigkeiten  >  

Unterschriftensammlung für längeres gemeinsames Lernen fast am Ziel

Auch wir sammeln hierfür Eure Unterschriften! Am 24.05.2019 auf dem Schulfest der Laborschule.

Die Unterschriftensammlung des Bündnisses „Gemeinschaftsschule in Sachsen – Länger gemeinsam Lernen“ für den Volksantrag zum längeren gemeinsamen Lernen steht vor dem Abschluss. „Inzwischen liegen über 35.000 bestätigte Unterschriften vor. Bei besserem Wetter läuft die Sammlung inzwischen wieder deutlich besser als in den Wintermonaten. Wir rufen nun zu unserem letzten Aktionstag auf, der anlässlich des Kindertages am 1. Juni sachsenweit stattfinden wird“, erklärt Burkhard Naumann, der Koordinator des Bündnisses.

Eine Aktionswoche Anfang Mai sei das entscheidende Teilstück des Endspurts gewesen – jetzt sei das Ziel zum Greifen nah. Das Bündnis ruft bis zum 1. Juni und besonders zu diesem Tag noch einmal zu Aktionen auf. Danach sollen die Unterschriften durch die Kommunen bestätigt sowie die Bögen sortiert werden. „Wir wollen die Unterschriften noch deutlich vor dem Ende der Wahlperiode des Landtages an den Landtagspräsidenten übergeben. Wir danken sehr herzlich allen, die bisher zum Gelingen der Initiative beigetragen haben und das auch künftig tun wollen“, so Burkhard Naumann.

www.gemeinschaftsschule-in-sachsen.de

Hintergrund:
Längeres gemeinsames Lernen in der Gemeinschaftsschule soll dem Bündnis zufolge dort möglich werden, wo Lehrer, Eltern und Schüler sowie der Schulträger dies wünschen. Wolfgang Melzer, ehemals Schulforscher an der Technischen Universität Dresden, glaubt: „Mit der Gemeinschaftsschule nehmen wir Druck von den Kindern und Eltern, eine frühzeitige Entscheidung zur weiteren Schullaufbahn treffen zu müssen.“ Der Erfolgsfaktor von guter Schule liege in einer guten sozialen Mischung der Schülerschaft und in einer kooperativen Lernkultur.

Das Bündnis „Gemeinschaftsschule in Sachsen – Länger gemeinsam Lernen“ entstand auf Initiative des Vereins „Gemeinsam länger lernen in Sachsen e.V.“ Es wird von Einzelpersonen sowie 20 Institutionen getragen. Darunter sind etwa der Landeselternrat, der Landesschülerrat, der Paritätische Wohlfahrtsverband, die Volkssolidarität, der DGB, die Gewerkschaften GEW und ver.di, die Konferenz Sächsischer Studierendenschaften sowie die Parteien DIE LINKE, SPD und BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN mit ihren Jugendorganisationen.

Mehr als 40 Persönlichkeiten zählen zu den Erstunterzeichnenden des Volksantrages, darunter Oberbürgermeister*innen, Hochschulrektoren*innen, Schulleiter*innen, Wissenschaftler*innen sowie Politiker*innen von LINKEN, SPD und Grünen.

Hier findet Ihr eine Übersicht der Landkreise.